.color

Das ist die Arbeit mit Menschen...farbenfroh und bunt!

Für mich ist die Soziale Arbeit eine Herzensangelegenheit. Gerade in unserer gegenwärtigen Zeit, in der Ängste und Sorgen, soziale Ungerechtigkeit und Existenzängste für Verunsicherung und Unzufriedenheiten sorgen, sehe ich die Soziale Arbeit als Teil sozialer Intervention und Prävention als zwingend notwendig an. Hierdurch formt sich für mich auch die Zielgruppe: Menschen die sich Notsituationen befinden oder sozial benachteiligt sind. Dabei kann ich mich gut mit lösungsorientierten Ansätzen identifizieren. Meine Lust alles zu hinterfragen und meine unstillbare Neugier, den Mut zum Querdenken und Experimentieren, sich selbst und meine Rolle in der Gesellschaft zu hinterfragen, möchte ich in meiner Arbeit weitervermitteln.

Dabei denke ich an...

Medienpädagogik

Empowerment

Unter Berücksichtigung vorhandener Ressourcen Hilfe zur Selbsthilfe anleiten

Schulsozialarbeit

Reframing

Negative Sichtweisen und Muster erkennen und umformatieren

Kultur- und Projektarbeit

Reflexion

Mit Hilfe der Vergangenheit ein Verständnis für die Gegenwart und mögliche Gestaltung der Zukunft gewinnen

Psychosoziale Beratung

Aktivierung

Ein "Labor mit Werkzeugausstattung" bieten und Mut und Lust zum freien Experimentieren wecken

Mein Schwerpunkt...
die Arbeit mit kreativen Medien

Podcasts

Die Erstellung eines Podcasts stellt ein niedrig-schwelliges Angebot für Kinder und Jugendliche mit vielfältigen Lerneffekten dar.

  • Soziale Kompetenzen

    Ein Teilaspekt der Podcast-Herstellung ist journalistisches Arbeiten, die Akquise potentieller Gesprächspartner* und die Durchführung von Interviews mit diesen, welche eine besondere Herausforderung darstellen können und viel Feingefühl benötigen.

  • Soziales Lernen

    Gepaart mit generationsübergreifenden Aspekten, einem Eintauchen in die Lebenswelten Dritter und die Auseinandersetzung und Diskussion über das Erlernte, bieten wichtige Komponenten des Sozialen Lernens.

  • Dramaturgisches Arbeiten

    Vom Sendungskonzept über das Sammeln von Materialen durch Interviews und Diskussionen bis zum fertigen Endprodukt werden rudimentäre Elemente der Dramaturgie erlernt.

  • Technisches Know-How

    Es wird der Umgang mit Aufnahmetechnik wie Mikrofonen und Sound-Recorder, sowie mit der Audio- und Schnittsoftware erlernt. In der späteren Publizierung und Implementierung können dafür geeignete Plattformen und Soziale Medien entdeckt werden.

  • Ein kleines Beispiel:

    Altersweise.net Podcast Episode II (2014)

Hörspielproduktion

Die Erstellung eines Hörspiels bietet grenzenlose, kreative Freiheit, sowohl bei der inhaltlichen, als auch bei der technischen Umsetzung.

  • Kreatives Schreiben

    Am Anfang steht eine Idee, aus der eine fantastische Geschichte werden kann. Hier sind der Vorstellung kaum Grenzen gesetzt. Als Einstiegshilfe eignen sich auch bereits bestehende Geschichten und Märchen oder Anekdoten aus dem Alltag.

  • Teamfähigkeit

    Gerade in der Gruppenarbeit ist das Schreiben eines Scripts ein spannender Prozess, gerade wenn es darum geht, alle Ideen zu berücksichtigen und die Rollen zu verteilen.

  • Sound-Design

    Besonders interessant ist auch das "Geräuschemachen" für ein Hörspiel. Alle möglichen Gegenstände eignen sich zur Klangerzeugung und können dem Hörspiel die nötige Spannung liefern.

  • Technisches Know-How

    Auch hier wird der Umgang mit Aufnahmetechnik erlernt, wobei hier weitere kreative Aspekte wie Sound-Design, Geräuschemachen und Vertonung hinzukommen. Weiter besteht die Möglichkeit ein Hörspiel um ein Stock-Motion Video zu ergänzen.

  • Ein kleines Beispiel

    Stromausfall im comX (2013)

Visuelle Medien

Auch visuelle Medien bieten vielerlei Potential für kreative Gruppenarbeit, haben dabei aber unterschiedliche technische Vorraussetzungen:

Stock-Motion Videos
Cyanotopie
Fotogramme
Lochkameras
Gestaltung von Internetseiten

Habe ich Ihr Interesse geweckt!?
Schreiben sie mir!

Kontakt